Diese Statistik hat mich schockiert. Es sterben mehr Menschen durch die eigene Hand, als an HIV, Arbeits- und Verkehrsunfällen, Drogen, Mord und Todschlag zusammen.

Weitere 100.000 Menschen versuchen sich jährlich in Deutschland das Leben zu nehmen, das sind nur die offiziellen Zahlen, die Dunkelziffer ist noch viel grösser. Was ist die Ursache? Aus welchem Grund möchten so viele Menschen ihr Leben beenden. Bei einigen Menschen liegt eine psychische Erkrankung zugrunde, wie eine Psychose oder Depression. Aber nicht selten sehen Menschen mit Suchtproblemen den Suizid als letzten Ausweg. Auch krisenhafte Zuspitzungen von Stresssituationen oder Burnout treiben eigentlich gesunde Menschen häufig in den Suizid.

Systemisch gesehen ist unser stärkstes Grundbedürfnis, das Bedürfnis der Zugehörigkeit. Häufige Auslöser um dieses Bedürfnis aus dem Gleichgewicht zu bringen sind: das Verlassen werden oder der Tod von uns nahestehenden Personen, persönliches Versagen, Alleinsein und Einsamkeit, sich nicht verstanden und geliebt fühlen. Nicht selten sieht es nach außen hin so aus, als ob es der Person sehr gut geht, denn sie hat eigentlich alles wünschenswerte in ihrem Leben. Wer aber hinter die Fassaden schaut, dem wird oft ein ganz anderes Bild gezeigt.

Wie bei allem in unserem Leben ist auch der Selbstmord ein Entwicklungsprozess. Zuerst beginnt auch dieser Prozess mit einem Gedanken. Der Betroffene fühlt sich schlecht und weiss vielleicht gar nicht aus welchem Grund. Probleme häufen sich und er findet keine gute Lösung für einen zufriedenen Alltag. Die Vorstellung zu Sterben kommt ihm dabei immer wieder in den Kopf und evtl. wäre dies für ihn ein möglicher Ausweg. Bei jeder weiteren Schwierigkeit kommt ihm die Vorstellung vom Sterben von Neuem in den Sinn und es fühlt sich von Mal zu Mal leichter an. Der Betroffen kommt aus seiner Negativspirale nicht mehr raus, er empfindet keine Freude mehr am Leben und denkt fast nur noch ans Sterben. In Gedanken plant er immer wieder seinen Tod, er stellt sich die Reaktionen von „Schuldigen“ vor und freut sich, dass er ihnen mit seinem Tod etwas heimzahlen kann. Nach langer Zeit spürt er dadurch mal wieder Erleichterung und Freude. Nun braucht es nur noch wenig um den Suizid zu vollziehen.

Egal, in welchem Stadium sich ein Mensch befindet und wie aussichtslos seine Lage auch sein mag, die Situation kann immer umgekehrt werden!!! Ein liebevolles Wort, ein gutes Gespräch, ein lösungsorientiertes Coaching oder eine tiefgehende Prozessarbeit sind fast immer der Schlüssel zum Erfolg.

Jeder Mensch kann Suizide verhindern, wenn die Hinweise und Notsignale, die gefährdete Menschen von sich geben, gesehen und verstanden werden. Wichtig ist dafür, dass wir mit offenen Augen durch die Welt gehen, uns mit anderen Menschen beschäftigen und nicht nur mit uns selbst.

Wann hast Du das letze Mal einem fremden Menschen ein Lächeln geschenkt? Nimmst Du Dir die Zeit mit einem Freund einen Kaffee oder ein Glas Wein zu trinken? Telefonierst Du immer mal wieder mit Menschen, die Dir am Herzen liegen? Wann hast Du zum letzten Mal eine Postkarte verschickt? Einfach so, ohne Grund, nur weil der Mensch Dir wichtig ist?

Wer sich in einer Abwärtsspirale befindet, schafft es nur selten, diese mit eigener Kraft wieder zu verlassen. Der Mangel an Liebe eines Betroffenen ist so gross, dass er auf fremde Hilfe und Liebe angewiesen ist. Aus diesem Grund reichen bereits Kleinigkeiten aus, um einen Suizid zu verhindern. Alles, was eine emotionale Beziehung stärkt, kann einen Gefährdeten schützen. Eine Nachricht, ein Telefonat oder ein kurzes Gespräch berühren betroffene Menschen sehr, da sie die Liebe wahrnehmen, die ihnen so sehr fehlt. Was für einen nicht betroffenen Menschen eine Banalität darstellt, ist für den Leidtragenden häufig ein sehr grosses Geschenk. Die einfachsten Dinge der Nächstenliebe können sein Lebensfeuer wieder entfachen.

Lebensmüde Menschen findet man in allen Gesellschaftsschichten und in allen Altersgruppen. Leider ist der Suizid auch heute immer noch ein Tabuthema und eine Sünde, die am liebsten todgeschwiegen wird. Begegne betroffenen Personen mit Barmherzigkeit, anstatt sie für ihre Schwächen zu verurteilen. Wenn Du ehrlich zu Dir selbst bist, hast Du auch eine Schwächen für die Du auch nicht verurteilt werden willst.

Solltest Du Dich von diesem Artikel angesprochen fühlen, da Du öfter schon mal den Gedanken an Selbstmord hattest, dann zögere nicht, rufe mich an! Mein Team und ich helfen Dir gerne mit einem Gespräch oder Coaching weiter. Alle Gespräche werden vertraulich behandelt, Du brauchst keine Angst haben, dass jemand in Deinem Umfeld von unserem Gespräch erfährt und Du brauchst Dich auch nicht zu schämen, denn alles bleibt unter uns.

Auch, wenn Du glaubst, dass wir Dir nicht helfen können, einen Versuch ist es wert, meinst Du nicht? Wenn Du Dich lieber umbringen möchtest, anstatt mit uns zu sprechen, ist dies Deine Entscheidung, aber melde Dich zuerst, Du kannst es nach unserem Gespräch immer noch tun. Du hast nichts zu verlieren, aber vielleicht eventuell doch noch etwas zu gewinnen.

 

Termine Casa Corazón

Mallorca-Intensivcoaching
Egal, ob Dich Burnout, Beziehungskrisen, Krankheiten, Unsicherheiten, Schicksalsschläge oder Ängste belasten. In diesem individuellen Einzelcoaching gehen wir Deinen Themen auf den Grund und verändern diese, damit Du anschließend kraftvoller, leichter und erfolgreicher bist.  Intensivcoaching
08. – 11.03.18; 17. – 20.05.18; 07. – 10.06.18; 02. – 05.08.18;
04. – 07.10.18; 13. – 16.12.18
Familienaufstellung
Beim Tageseminar Familienaufstellung hast Du die Möglichkeit, ein eigenes Thema aufstellen zu lassen, um Dich dadurch von Verstrickungen zu lösen, die Dich blockieren. Du kannst auch als Beobachter/Darsteller bei diesem Seminar dabei sein. Familienaufstellung 10.03.18; 19.05.18; 09.06.18; 04.08.18; 06.10.18; 15.12.18
Entdecke die Liebe Deines Lebens – Partnerschaftsseminar
Selbstliebe ist der Schlüssel zu einer harmonischen Partnerschaft. In diesem Seminar sind Singles genauso willkommen, wie Paare. Bringe frischen Wind in Deine Partnerschaft oder erkunde, aus welchem Grund Du im Moment alleine durchs Leben gehst. Komm mit auf eine ganz besondere Entdeckungsreise. Partnerschaftsseminar 21. – 24.06.18
Entdecke die Göttin in Dir – Frauenseminar
Die Sehnsucht nach mehr Weiblichkeit ist in jeder Frau vorhanden. Stark und zugleich weiblich zu sein, ist kein Widerspruch. In diesem Seminar lernst Du, wie Du die unterschiedlichen Anteile in Dir in Einklang bringst, sodass Du zukünftig souverän mit den unterschiedlichen Situationen in Deinem Leben umgehen kannst. Göttin 29.08. – 01.09.18
Silvesterseminar
Silvester mal ganz anders. Verabschiede Dich bewusst vom alten Jahr und begrüße das neue Jahr gezielt mit Visiualisierungsübungen. Eine Kombination aus Meditationen, Coachingübungen, Ritualen und Feiern erwartet Dich hier bei uns auf Mallorca. Silvesterseminar 30.12.18 – 01.01.19
Aufbaumodule
Die Aufbaumodule kannst Du einzeln oder als Teil der Cora Coach Ausbildung besuchen. Du kannst die Inhalte für Dich selbst sowie auch für andere anwenden.
Inneres Kind Das Kind in Dir will Frieden finden. In diesem Modul lernst Du, wie Du Deinem Inneres Kind all das geben kannst, was es vermisst. Tiefgehende Blockadenlösungen, Visualisierungsübungen und Meditationen unterstützen Dich dabei. Inneres Kind 17. – 21.09.18
Symbolik Lerne die Sprache der Symbole kennen und wie Du sie in Alltagssituationen spiegeln kannst. Durch rechtzeitiges Handeln kannst Du Krisen vermeiden. Mit Symbolbilder kommunizieren wir direkt mit dem Unterbewusstsein. In diesem Seminar lernst Du auch, wie Du die Crowleykarten zielgerichtet ins Leben integrieren kannst. Symbolik 22. – 26.10.18
Energiearbeit In diesem Modul erlernst Du, wie Du mit dem Einsatz von Energiepunkten, mentalen Korrekturen und Kristallen tiefgehende Blockaden auf einfache und schnelle Art und Weise lösen kannst. Dieses Modul ist als Kombination zur systemischen Aufstellungsarbeit sowie zur Innenweltarbeit sehr zu empfehlen. Energiearbeit 03. – 05.12.18

Ausbildung zum Systemischen Aufsteller
In dieser Ausbildung erhalten Coachs, Berater und Führungskräfte, ein einzigartiges Tool zur Lösung von Blockaden und Verstrickungen.
1. Teil: Systemische Basis         19. – 21.03.18 – 3 Plätze frei
2. Teil: Familienaufstellung       22. – 26.03.18 – 2 Plätze frei
3. Teil: Strukturaufstellung                       2019
4. Teil: Organisationsaufstellung              2019
Du interessierst Dich für die systemische Aufstellungsarbeit und möchtest etwas mehr hinter die Kulissen blicken als bei einem Tagesseminar „Familienaufstellung“ und bist Dir nicht sicher, ob Du die Ausbildung besuchen möchtest? Wir laden Dich ein, Gast bei unseren Ausbildungsmodulen zu sein. Gleichzeitig kannst Du dabei auch eigene Themen klären. Schnuppertage 23. – 25.03.18

Basismodul Cora Coach Ausbildung zum Meditations-/Entspannungstrainer
In dieser Ausbildung lernst Du, wie Du einfühlsamer und achtsamer mit Dir und Anderen umgehst. Neben dem Anleiten von Meditationen und Entspannungsübungen lernst Du auch die Sprache des Körpers zu deuten und wie Du Menschen mit zielgerechtem Coaching auf ihrem Weg begleiten und stärken kannst. Basismodul 07. – 11.05.18

Expertentreffen – Supervision
Du bist Coach, Therapeut, Pädagoge, Trainer, Sozialarbeiter, Gruppenleiter, systemischer Aufsteller und wünscht Dir eine Supervision? Im Kollegenkreis bearbeiten wir die Herausforderungen Deines beruflichen und privaten Alltags. Wir klären mit tiefgehenden Methoden die dahinterliegende Problematik, damit Du anschließend wieder wertfrei auftreten kannst. Supervision 05. – 07.07.18

Ausbildung zum Innenwelt-/Rückführungscoach
Lerne, wie Du mit Deinem Coachee seine Blockaden und Traumata aus der Vergangenheit direkt im Unterbewusstsein auflösen kannst. Gehe mit ihm zurück an die Ursache und bringe Heilung auf tiefer Ebene. Innenweltarbeit 05. – 09.11.18

Prüfung zum Cora Coach
Nach Abschluss des Cora Coach Basismoduls und mindestens 5 Aufbaumodulen hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, seine Ausbildung mit der Prüfung zum Cora Coach abzuschließen. Die Ausbildung zum Cora Coach ist zertifiziert von der DGMT (Deutschen Gesellschaft für Mentales Training) Prüfung 06. – 07.12.18